Waldspaziergang mit dem Umweltminister

Fast 100 Naturfreunde aus ganz Ostwestfalen trafen sich am 1. Mai in der Durbeke bei Altenbeken zu einer zweistündigen Wanderung durch den zum Naturerbe zählenden Buchenwald. Ziel war die Steinbeke bei Bad Lippspringe. Eingeladen hatten die Paderborner Bündnisgrünen, und so ließ es sich die lokale Prominenz nicht nehmen, zwei Wochen vor der NRW-Landtagswahl den doch beschwerlichen Weg durch den zwar grünen, aber noch lichten Hochwald mit seinen Frühblühern zu bewältigen. Prominentester Teilnehmer war jedoch NRW`s Umweltminister Johannes Remmel, der diese herrliche Gegend bestens kennt, und dem der Schutz dieser wertvollen und artenreichen Landschaft sehr am Herzen liegt. Bedenklich machten seine Grußworte, in denen er betonte, dass nachweislich die Hälfte der Grundschüler noch nie einen Wald betreten hat, und dass hier die Bildung ansetzen muss. „Wir sind ein Teil der Natur. Die Natur kommt ohne uns bestens klar, aber wir nicht ohne sie!“ Und die Tatsache, dass schon jetzt Insekten und Vögel durch menschlichen Einfluss ihren Lebensraum verlieren und vergiftet werden, macht nicht nur ihm große Sorgen. Im persönlichen Gespräch konnte man feststellen, dass der Umweltminister es sehr ernst meint.

Altenbekens Grüne begrüßten – unterstützt vom Umweltminister Johannes Remmel – die eintreffenden Wanderer mit Getränken und frischen Honigschnittchen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel